Lizenzierung Fehlgeschlagen - Fehler 400 400

Hallo. Ich musste meinen Repetier Server neu aufsetzen, da er ständig das W-Lan vergessen hatte und ich es nicht mehr reaktivieren konnte.  Also alles neu aufgespielt. Dann wollte ich den Lizenz-Code eingeben und ich bekomme immer eine Fehlermeldung:
Error Communicating with Licence Server.
Habe auch schon mehrfach neu gestartet.  Keine Änderung. Was kann ich machen.

«1

Comments

  • Wenn wlan Verbindung besteht liegt es vermutlich daran das die Uhrzeit/Datum nicht stimmen. Dann sind die Sicherheitszertifikate nicht gültig und damit kann dann nicht auf den Zertifikatsserver zugegriffen werden.

    Bei aktuellen Server Versionen kann man das Datum im Blitz Menü sehen, wenn es auf einem Linux system läuft. Ansonsten per ssh einloggen und
    date
    eingeben um zu sehen welches datum er denkt zu haben.
    Beim pi ggf.
    sudo service ntp restart

    eingeben dann sollte die Zeit neu aus dem internet gezogen werden. Eigentlich sollte der ntp daemon auch bei rebooten mit starten.
  • Hallo. Das habe ich dann nach 3 x neu booten hinbekommen. Das W-Lan (ist sonst sehr stabil) lief ca 15 Tsd. ohne Probleme. Danach ist der Repetier Server ausgestiegen (war ein 26 Std. Druck). Jetzt ist es so, dass er sich mit W-Lan überhaupt nicht mehr automatisch verbindet. Auch ein manuelles anstoßen über das Display klappt nicht. Ich kann das W-Lan Netz sehen und auswählen, aber es steht kurz connect auf dem Display, aber mehr passiert nicht.
    Der Raspi ist in Ordnung, da ich die W-Lan Funktion ohne Probleme im Octopi probiert habe. Woran kann das liegen? Das Land stimmt, die Uhrzeit stimmt.
  • Da du display dran hast schalte mal AP auf nie verbinden, dann bleibt die Konfiguration in Linux immer auf dein Netzwerk. Wenn das Problem der hin und her wechsel ist sollte das helfen

    Wenn du eine Tastatur anschließen kannst drück mal
    Ctrl+Alt+F1 und gib (eventuall nach login)
    iwconfig
    ein. Sollte sofort erscheinen, wenn es lange dauert ist das schon ein schlechtes Zeichen. Zeigt er dann das er eigentlich verbunden ist? Hab das auch auf einem der PIs. Problem ist da aber linux bzw. der wifi Treiber und nicht der Server. Für diesen Bug weiß ich zwar schon wie man Linux dazu bringt den Treiber neu zu starten, such aber noch einen Test um das Problem zu erkennen. Das nächste image hat allerdings einen neueren Kernel (5.4 stadt 4.19) wo es vielleicht auch gar nicht mehr passieren wird.

    Mit Ctrl+Alt*F2 kommst du wieder auf die Grafikdarstellung.
  • Mit einer Bluetooth, als auch einer USB Tastatur passiert gar nichts nach Tasteneingabe. Aber es ging ja einmal und ich habe nichts geändert. Nein er zeigt auch nicht verbunden an.
  • Bei meiner Tastatur (apple keyboard) muss ich noch Fn dazu drücken weil sonst F1 nicht richtig gesendet wird.

    Gibt aber noch eine möglichkeit das zu testen. Neu booten, per ssh einloggen und

    fgrep "brcmf_proto_bcdc_msg failed w/status -110" /var/log/syslog

    eingeben. Oder syslog runterladen - geht ja ab 0.94.1 aus logs Seite heraus. Das wäre ein zeichen für das Treiberproblem. Dafür habe ich mit dem nächsten Image denke ich eine Lösung die es autoamtisch repariert durch neuladen der Treibermodule.

  • Morgen. Ok mit der Tastatur habe ich es dann mit FN Taste geschafft. Aber nun will er ein Login PW von mir haben.
    Weder Login Name PI mit PW Raspberry oder 12345678 geht. Auch mein Login für die Oberfläche geht nicht.
  • So zu mindestens ein Teilerfolg. Habe bei der Friitz Box den Haken weggenommen, dass die Fritz Box immer die gleiche IP dem Repetier Server zu weist. Aber er verliert immer wieder die Verbindung. Und wenn ich im Menue beim W-LAN Netz bin, dann steht da in rot. Deaktiviere bis explizierter Verbindung.
  • Und jetzt geht schon wieder nichts mehr :'(
  • Login ist pi und Passwort raspberry also kleingeschrieben.

    Check gleich mal mit obigem fgrep Befehl. Falls dass da Problem ist hätte ich ein script das es wohl löst und ich auch im nächsten image aktivieren werde. Leider will mein pi grad nicht mehr den Fehler erzeugen und so muss ich warten ob das Skript klappt. Danach geb ich das image raus mit dem neuen Server 0.94.2. Den solltest du dann auch mal installieren und hoffen das es das gleiche Problem ist. Komischerweise hab ich das auch nur im Büro wo wir die FritzBox haben. An meinem Entwicklungsplatz ist es mir bisher nicht aufgefallen.
  • Mach ich morgen. OK?
  • Kein Problem.
  • Er meldet mir: Login Incorrect
    pi  und dann raspberry eingegeben
    muss ich über netzwerk (LAN) verbunden sein?
  • OK. Z statt Y mal probiert.... geht.
    Habe dann Deine Kommandozeile von da oben eingegeben und folgendes erhalten: no such file or directory
  • Dann hast du dich vertippt. Mit englischer Tastatur geht das leicht. /var/log/syslog gibt es immer unter linux.

    Allerdings noch eine gute nachricht - Image V22 ist jetzt raus wo ich den Fehler vermutlich gefixt habe. Vielleicht einfach das neue Image nehmen. Nutzt auch einen viel neueren Linux Kernel (5.4 stadt 4.19) so dass evtl auch die Treiber besser geworden sind.
  • Muss ich alles neu aufspielen?  
  • Ok, dass Image habe ich mir neu geladen und werde es mit elanabatcher flashen. Mal sehen. Bis später
  • Tja aber nun gehen keine  Eingaben über das Display mehr.
  • Update: Habe es hinbekommen. Schwierige Geburt. Jetzt läuft auch W-LAN. Mal sehen wie lange.
  • Warum fehlt bei der Druckerform die Z-Max Angabe?
  • Nicht nötig, wir nehmen z max aus Manuelle Steuerung für Z Max.
  • Guten Morgen. Und nun schon wieder das Problem mit W-Lan. Er verbindet nicht mehr. Auch manuelles verbinden über das Display geht nicht. Am W-LAN Signal kann es nicht liegen. Mein Notebook hat vollen Ausschlag, mein PC ebenfalls und mit Octoprint gibt es keine Probleme. 
  • Du kannst noch in den wifi Einstellungen setzen das er nie Access Point werden soll. Dann bleibt die gewählte WIFI Verbindung in Linux aktiv auch wenn der router mal nicht erreicht werden kann. Sonst könnte der Server auf die Idee kommen den AP zu aktivieren bei Problemen. Dann liegt der Ball ganz bei Linux. Ist ja nicht der server der hier wifi herstellt - wir haben nur zur einfachen Konfiguration ein paar Skripte die die Verbindung in Linux einträgt und ggf auf AP wechselt falls man kein Netzwerk in Reichweite hat das er kennt.

    Ich gehe davon aus du hast das mit dem neuen image jetzt getestet? Als test kannst du nach dem einloggen
    uname -a
    eingeben. Er sollte dann Kernel 5.4.51 anzeigen.
  • Ja ich habe das letzte Image installiert. Mir ist eben aber noch etwas aufgefallen, was ich bei dem alten Image nicht hatte. Ich lade von meinem Notebook eine GCODE Datei die ich selbst mit dem PrusaSlicr erstellt habe. Er soll die Nozzle auf 215* und das Bed auf 60* erhitzen. Die Nozzle wird richtig erhitzt, aber das Bed geht plötzlich auf 115* und höher hoch. Gehe ich auf drucken der GCODE Datei, dann passiert gar nichts. Im Display des Drucker steht, dass er auf eine Bed Temperatur von (kann die Summe nicht genau wiedergeben) 139000 oder so ähnlich. Ich habe den so eingerichtet, wie es in dem Guide von Andreas Reitberger steht. Mehr habe ich nicht eingegeben.
    Auch wenn ich den Drucker entferne und einen neuen Drucker einrichte, passiert es wieder.

    Kann es sein, dass er nicht automatisch wieder verbindet, wenn z.Bsp. beim Raspi der Strom abgezogen wird?
  • Lösch mal den cache im Browser. In 0.94.1 gab es den bug das er die Lüfterwerte beim Bett ausgibt, ist aber in 0.94.2 behoben. Zumindest passiert es bei mir nicht.

    Strom abziehen sollte man nur nach dem herunterfahren, sonst kann die sd karte beschädigt werden und danach die komischsten Fehler passieren. Geht allerdings meistens trotzdem gut.

    Normal sollte er wieder hochfahren und da die Linux Konfigurationen ja noch die gleichen sind auch wifi wieder verbinden.

    Wenn es zu problematisch wird kannst du den server auch einfach auf einem anderen image nachinstallieren. Dann kann er keine wifi kontrolle übernehmen und es ist so wie vom Image Ersteller vorgesehen. Einziger Nachteil ist das auch die automatische webcam Konfiguration dann nicht mehr klappt. Aber dazu gibt es auch eine Anleitung unter docs. Aber auch in dem Fall stellt linux das wifi her. Frage ist also eher warum das bei dir so Problematisch ist bzw. was da falsch läuft. Hast du dazu mittlerweile mal im syslog nachgesehen?
  • Ich kenne mich mit Linux ehrlich gesagt gar nicht aus.
    Cache im Browser meinst Du sicherlich den Browser vom Internet?
    Das Problem ist, dass auch der Drucker diese Irre Zahl angezeigt hat und das Bed extrem heiß wurde.
  • Ja den Browser cache.

    Wenn das Bett aber wirklich heißer wird als du gesendet hast hört sich das nicht nach einem Darstellungsfehler an. Sieh mal in Konsole nach wenn M105 filtern deaktiviert ist. Dann siehst du was der Drucker denkt auf was er steht. Aber eigentlich haben die Drucker auch ein limit - meist 110 oder 120 grad fürs Bett. Stellt sich dann die Frage wer so eine Hohe temperatur sendet. Sieh im log bzw. Konsole mal nach M140/M190 was der code für Betttemperatur ist ich checke wann genau sie gesetzt wird. Damit sollte schnell der Überltäter gefunden sein.
  • Kurzes Update: Ich habe mir heute für das Zimmer, wo der Drucker steht ein Repater geholt, um auszuschließen, dass es hier zu W-LAN Problemen kommt. Der Repeater zeigt mir alle 4 Balken an in der Stärke.
    Den Repetier Server angemacht und nach kurzer Zeit stand verbunden. 2 Minuten später war der Spuk wieder vorbei und wenn ich auf das W-LAN Netz klicke, bekomme ich immer wieder eine Fehlermeldung in rot angezeigt: Deaktiviere bis explizierter Verbindung.

    Jetzt wollte ich wissen, ob es wirklich am W-LAN liegt. Also die Octoprint Karte rein --> Druck über den Prusa Slicr übergeben. Der Raspi läuft jetzt über eine Stunde ohne irgendwelche Abbrüche. Ich kann jederzeit sowohl am PC, als auch am Handy die Kamerabilder sehen.
    Ich möchte aber gerne Repetierserver benutzen. Die Kameraeinstellungen sind viel besser und das Menue auch.
    Hast ne Idee?

  • Installiere Server auf dem octpi image wie in der Anleitung beschrieben:
    https://www.repetier-server.com/manuals/0.93/index.html

    Du hast ja schon webcam auf dem image, must also nur die url angeben und octoprint nicht starten sonst versuchen die beide den Drucker zu verbinden was nicht funktioniert.

    Was bei deinem WLAN und unsere Konfiguration nicht klappt verstehe ich nicht. Klappt ja kurzfristig bis irgend etwas passiert das sie stört. Die Region hast du doch richtig auf DE eingestellt oder? Sonst kann ein Bandwechsel auf band 12/13 die Verbindung trennen weil sie dann nicht erlaubt ist. Wäre so das letzte was mir einfällt.
  • Habe gelesen, dass es doch einige betrifft. Werde also alles noch einmal neu installieren und mich melden. 
  • Kann man die  W-LAN Daten ähnlich wie bei Octoprint schon vorher in eine Datei eintragen?
Sign In or Register to comment.