Einrichten auf einem Raspberry Pi4

Hallo,
ich bin Neuling und suche komplette Unterstützung zur Einrichtung und Programmierung von Repetier auf einem neuen Pi4 16GB
Auf einem WIN7 läuft alles einwandfrei.
Ich bin auf der Suche nach einem Tutourial das mir Schritt Für Schritt mit einer Lauffähigen kostenlosen Vorgängerversion erklärt, was ich auf einem dem PI4 mit 16GB Karte eingeben muß um ihn vom Browser, einem Galaxy 10 oder Mot 6 Handy zu erreichen

Leider habe ich nichts im WWW für mich gefunden

Der Piisit mit VNC und WLAN erreichbar und eingerichtet.

Danke schonb jetzt für die Unterstützung eines Neulings

LG
Arnold

Comments

  • Du installiest das image von unserer Homepage und liest die Anleitung auf der Download Seite. Da steht eigentlich alles. Hauptsächlich über den access point verbinden und deine wifi daten eingeben. Dann sollte er sich mit dem wlan verbinden und du kannst ihn erreichen. Noch einfacher gehts wenn to ihn am ethernet kabel hängst. Dann ist er ja darüber bereits erreichbar und du kannst über die IP die er von deinem Router bekommt die Oberfläche auch aufrufen und wlan einrichten. Sobald wlan klappt kannst du ethernet entfernen und die wlan ip nutzen.
  • DAs habe ich gemacht und bekomme mit der sonst auf dem Pi funktionierenden Tastatur und Mouse einen Schirm, der sich nicht mit der Mouse oder Tastatur steuern läßt.
    Es erscheint auch nicht der PI übliche Schirm.???
  • Ja das ist richtig. Wir nutzen Openbox ohne fenstermanager um nur chrome anzuzeigen. Weil der normalerweise als touchscreen genutzt wird haben wir den cursor unsichtbar gemacht. Die app nutzt auch keine Tastatur und ist nur über touch/click nutzbar.

    Auf der SD Karte ist eine Datei /boot/repetier-image-setup.txt da kannst du HIDE_MOUSE auf 0 setzen damit du beim nächsten booten den Mauszeiger hast.

    Das image ist halt dafür, wenn du den Pi nur für den Drucker nutzen willst. Wenn du einen normalen Desktop etc haben willst und nur zusätzlich den Server darauf laufen haben willst musst du das normale Raspbian installieren und dann das Debian Paket für armhf runterladen und installieren. Da fehlen dann aber die optimierungen wie automatisch webcam server starten. Script dafür ist aber unter docs->webcam für linux zu finden.
  • Hallo,
    sorry da ich mich erst jetzt wieder melde!!
    Ich habe dieses vorgeschlagene gemacht, danke. damit ist er erstmal erreichbar mit der IP Adresse und :3344 und konnte auch den Repetier Server aufmachen.
    Nur nachdem ich den Drucker auf eine USB schnittstelle des PI aufgesteckt habe. ist dieser nicht für den Server sichtbatr. Soll heißen, wenn ich Ihn nach der Anleitung Step by step einrichte findet er den Prusa MK1 nicht mit seiner Zonestar Marlin firmware.
    Was kann ich machen?  Bei WIN 7 habe ich Seriel und Com Port19 eingestellt mit 115200 Baud
    Damit hat eigentlich alles funktioniert.
    Und was muß ich eventuell auf meinem Win PC installieren oder machen. damit ich etwas erreiche außer mit dem Browser ide IP+ : 3344 aufzurufen?

    Danke für die Hilfe
  • Er sollte auch mit http:ip erreichbar sein. In dem Fall wird die Anfrage von nginx an den Server weiter geleitet.
    ps aux | grep nginx
    sollte zeigen ob er auf dem pi läuft.

    Was die Druckerkonfiguration angeht sollten die gleichen Einstellungen wie bei Windows funktionieren, nur der Port heist hier natürlich anders. Sollte aber z.b. unter /dev/serial/by-id/... auftauchen. Diesen dann wählen und speichern und er sollte sich verbinden. Sicherstellen das Firmware Marlin wirklich eingestellt ist, sonst klappt es nicht.
  • Guten Morgen,
    Ich habe beim einschalten des Prusa I3 MK1 folgendes im Display abgelesen: 
    Base on Marlin V 1.0
    Zonestar 3D Printer

    danach der Wechsel auf den Dauerbildschirm
    P802GA_8

    Ich möchte den Repetierserver auf einem Pi4 16GB Laufen lassen.

    leider findet die Software keine Verbindung, bei einer Baudrate von 115200, die ich auch beim WIN7 und USB Verbindung genutzt habe. Dort habe ich den Auswahlpunkt der Firmware auf auto stehen.
    Sorry wenn ich aus dem Threat wiederholt habe

  • Auto bei Firmware gibt es nicht im Server. Da must du Marlin wählen - mit dem Default Repetier-Firmware klappt es nicht. Autodetect gibt es beim Einrichtungsassistent nur bei Baudrate. Und wie gesagt der Port heist beim pi anders. Hier ist wichtig den richtigen zu nehmen. Wenn du den Drucker abziehst müsste er verschwinden. Dann weist du es war der richtige.
  • Hallo,
    ich glaube ich bin der Lösung ein wenig näher gekommen.
    Wenn ich den Drucker auf den USB Prot des WIN 7 PC´s stecke, beginnt der Drucker an zu booten.
    die Stromberenzung geändert habe, macht der Drucker auch dieses beim PI4

    Leider läßt dich mit dem LSUSB -V nur dieses herausfinden
    mit Drucker am USB

    Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0003 Linux Foundation 3.0 root hub
    Bus 001 Device 007: ID 0403:6001 Future Technology Devices International, Ltd FT232 Serial (UART) IC
    Bus 001 Device 002: ID 2109:3431 VIA Labs, Inc. Hub
    Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub

    Ohne
    Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0003 Linux Foundation 3.0 root hub
    Bus 001 Device 002: ID 2109:3431 VIA Labs, Inc. Hub
    Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub


    Somit habe ich in der Repetiersoftware 0.92.7 Mercury
    Dev/TTY 7
    und
    /dev/serial/by-id/usb-FTDI_FT232R_USB_UART_AL00IGIU-if00-port0
    MArlin und 115200 baud wie auf dem Drucker eingestellt.

    dann zeigt er mir auf dem Display die zeilenweise auffüllen mit kästchen und in der Repetiersoftware beim Einrichten die Meldung "warte auf verbindung"

    Was kann ich noch tun???

    Danke für die Geduld












  • Bus 001 Device 007: ID 0403:6001 Future Technology Devices International, Ltd FT232 Serial (UART) IC
    Das ist dein Drucker. Er nutzt dann einen FT232 chip für die Kommunikation. Hat aber noch nichts mit der Firmware zu tun.
    > dann zeigt er mir auf dem Display die zeilenweise auffüllen mit kästchen 
    2 Zeilen mit Kästchen, 2 Zeilen leer? Dann wird das Display nicht von der Firmware angesteuert.
    Leuchten die Kästchen auch wenn du den Hauptstrom einschaltest ohne usb verbindung? Eigentlich sollten alle Drucker so arbeiten können, auch wenn es einige gibt die es nicht können.

    Was ich nämlich Frage ist, ob da überhaupt eine Drucker Firmware auf dem Drucker installiert ist. Wenn der ein Display hat sollte da ja auch die Firmware mit Meldungen erscheinen, sobald Strom da ist. Und wenn keine Firmware da drauf ist kann man sich natürlich nicht verbinden - da kommt ja dann keine Antwort.
  • Auf dem Drucker - Display sind 4 Zeilen.   Diese werden nach dem Einschalten ohne USB verbindung im Selbsttest komplett heraufgefahren , soll heißen. es erscheint das Zonestar 3 Logo und unten in der Letzten Zeile als Laufbandschrift Zonestar.
    In der Software kann ich dann selbst die Firmware, Baudrate usw.  ablesen kann auch Verfahren, Perheat machen, usw.

    Wir der Drucker mit WIN 7 PC USB Verbindung Angesprochen. macht er das gleiche, resetet und bootet neu, sodannübernimmt wie gewünscht der WIN7 PC die Steuerung.
    Beim Verbinden mit dem Pi4 Resetet er und dannfolgt im Laufband zeile für Zeile ein ausgefülltes Kästchen und füllt die Zeilen. 
    Auf der 192.X.X..X:3344 Steht auf der Verbindung  weiterhin " warte auf Verbindung"
    Wie mir scheint hat ändern der Strombegrenzung auf dem PI4 schon mal dieses Reseten gebracht.
    Nun müssen sich die beidne nur noch "unterhalten"
    Da liegt glaube ich das Problem.
    Auf dem 3d Drucker Zonestar 3 ist die Firmware P802GA_8

    Wenn ich Ihre Antwort lese , frageich mich natürlich wie ich als Anfänger da die richtige Firmware drauf bekomme
    Zonestar gibt seit Wochen keine Antwort auf die Frage der neuesten Firmware




  • > Beim Verbinden mit dem Pi4 Resetet er und dannfolgt im Laufband zeile für Zeile ein ausgefülltes Kästchen und füllt die Zeilen. 
    Das ist verwirrend. Also ohne usb erscheint da was sinnvolles und über usb nur komische kästchen? In dem Fall würde ich die 5V schiene zum Drucker abklemmen. Dann zieht der Drucker auch keinen Strom über usb. Hier
    https://www.repetier-server.com/knowledgebase/undervoltage-and-throtteling-of-pi/
    ist eine Erklärung wo du etwas Tesa kleben must um das zu erreichen.

    Firmware ist ja schon mal drauf - Als Firmware wählst du Marlin. Das ist vermutlich was es wirklich ist. Hersteller ändern gern mal den String mit dem Namen, ist aber egal. Danach ist nur noch die Frage der Baud rate. 115200 oder 250000 sind in 99% richtig. Bei manchen muss noch DTR/RTS ein spezieller Wert sein aber bei den meisten Boards ist das völlig egal und jede änderung resetet den Drucker. Dann fängt die initialisierung neu an.

    Hoffe das hilft erst mal weiter.
  • Beim Verbinden mit dem Pi4 Resetet er und dannfolgt im Laufband zeile für Zeile ein ausgefülltes Kästchen und füllt die Zeilen.  Soll heißen. Es erscheint vor dem Verbinden mit dem USB und Pi sinnfoles auf dem 4 zeiligem Display. Danach dem 'Aufstecken erscheint zeilenweise ausgefüllte kästchen und es äbndert sich nichts mehr am Rechner
    Ich habe nun das Image drauf gespielt. auch den USB Pin abgeklebt. Nur es ändert sich nichts wenn ich in der Software beim Einrichten TTY 3 oder 7 eingeben, ob ich die 16 möglichen einstellungen von DTR und RTS ändere auch aob ich 127 oder 63 im Buffer stehen habe. Die baudrate habe ich wie beim Display angezeigt mit 115200 probiert. Nichts der Drucker läßt sich nicht vom PI4 ansteuern


  • > Nur es ändert sich nichts wenn ich in der Software beim Einrichten TTY 3 oder 7 eingeben
    Was macht du mit tty3 /tty7 ? Die haben nichts mit der USB Verbindung zum Drucker zu tun. Das sind interne Konsolen. Alles was mit USB verbunden wird sollte über /dev/serial/by-id oder /dev/serial/by-path anfangen. Sonst ist es kein wunder das du keine Kommunikation hast. Buffer 127 ist eigentlich immer korrekt heutzutage.
  • You've come to this guide, because you've decided you want a physically separate machine that has a local backup of the data on your main ZFS pool.

    The Raspberry Pi 4 is the first of the Pi's that can effectively support this (Gb Ethernet, USB-3.0), although performance won't be great - but that is an acceptable trade-off.

    Using the previous Pi's (pi2, pi3, pi3B or pi zero) are not recommended, as the performance will be appaling due to the 100Mbit/s Ethernet port and the USB2 connection.

Sign In or Register to comment.