Verbindungsfehler zum Drucker

Hi, ich hab folgendes Problem. 
wenn ich meinen Geeetech A20T mit dem RaspberryPi4b verbinden möchte, versucht er dies eine Evigkeit ohne erfolg. 
Stecke ich das selbe Verbindungskabel aber in den Anycubic-Mega-S bekomme ich die verbindung binnen Sekunden. An was kann dies liegen? Wo liegt mein Fehler?
Danke schon mal für die Antwort

Comments

  • Nutzen die den gleichen Port? Sollte ja nicht sein - auch sollten es 2 Konfigs sein für jeden Drucker einen. Sieh mal nach ob Firmware auch auf Marlin steht für den Geetech (vermute mal das ist was drauf ist). Und teste Baud rate.  Es gibt auch ein paar Drucker die starten erst wenn RTS/DTR auf high/low oder low/high stehen. Das sind eigentlich die einigen möglichen Fallstricke.
  • Den gleichen Port benutzen beide Drucker nur, wenn ich den selben Prot am Raspberry benutze, um sicherzustellen, dass das Kabel funktioniert und der Port der richtige ist. (dh. Any anstecken und verbinden (port merken (/dev/ttyUSB0) ), danach any abstecken, konfiguration löschen und mit selben kabel und selben port den A20T anschließen , dann neue Konfiguration starten.) Dabei tritt dann das Problem auf. 

    Selbstverständlich sind dann wenn beide Drucker laufen seperat angeschlossen und laufen über 2 Ports

    Ich versuche mal RTS/DTR umzustellen und gebe dann rückmeldung.
  • Ja auf dem A20T ist auch Marlin drauf. Dies hab ich selbst draufgespielt, nachdem es noch keine FW gibt mit Bl-Touch und TMC2208 Treibern. Und dies ist auch eingestellt bei den Konfigurationen des Repetier-Servers. 
    Kann es sein, dass irgendeine Verknüpfung in der FW noch fehlt und es deshalb nicht klappt?

  • ttyUSB0 ist ein sehr schlechter Portname - hier kommt es auf die Reihenfolge an wie sie eingesteckt werden. Besser ist /sev/serial/by-id wenn beide unterschiedliche IDs haben, ansonsten /dev/serial/by-path - dann kommt der Name vom genutzten USB port.

    Was für ein Board ist in dem Drucker verbaut? Wie gesagt eigentlich sind nur die 4 genannten Parameter wichtig. Du kannst testweise mit einem seriellen monitor zur firmware verbinden um zu sehen ob sie wirklich startet. Arduino IDE und PlatformIO haben beide einen integriert der zumindest mit 115200 baud funktioniert. Beim verbinden oder reset des Druckers sollte so einiges als Text erscheinen. Nach einem gesendeten M115 noch mehr. Dann weist du auch das die Firmware nicht wegen Konfigurationsfehler abstürzt.
  • Okey, dann werde ich mal die Ports ändern sobald ich daheim bin.

    Es ist ein GT2560_V4.0 verbaut.
  • Also ich hab jetzt noch mal durchgetestet. 
    Der Any bekommt eine Verbindung bei den beiden folgenden Ports.
    -  /dev/serial/by-id/usb-Silicon_Labs_CP2102_USB_to_UART_Bridge_Controller_0001-if00-port0
    -  /dev/serial/by-path/platform-fd500000.pcie-pci-0000:01:00.0-usb-0:1.4:1.0-port0
    -  /dev/ttyUSB0

    Doch egal was ich probiere, ich bekomm zum A20T leider keine Verbindung. 
    Ich hätte noch eine vielzahl von weiteren Ports, welche aber keine Verbindung herstellen können. 
    zb.:
    -  /dev/serial/by-path/platform-fd500000.pcie-pci-0000:01:00.0-usb-0:1.3:1.0-port0
    -  /dev/serial/by-id/usb-1a86_USB2.0-Serial-if00-port0

    Auch habe ich  RTS/DTR  auf high/low oder low/high gestellt- ohne Wirkung

    " Du kannst testweise mit einem seriellen monitor zur firmware verbinden um zu sehen ob sie wirklich startet. Arduino IDE und PlatformIO haben beide einen integriert der zumindest mit 115200 baud funktioniert. Beim verbinden oder reset des Druckers sollte so einiges als Text erscheinen. Nach einem gesendeten M115 noch mehr. Dann weist du auch das die Firmware nicht wegen Konfigurationsfehler abstürzt." 
    Ich weiß leider nicht genau, was du damit meinst.



Sign In or Register to comment.