Verbindungsprobleme

edited March 27 in Bug Reports
Hallo

bekomme öfter mal einen Fehler bzgl der Verbindung. Muss dann imme alles neu starten

11:52:17.262: Firmware was halted, trying to reconnect. Eventually running print is stopped.
11:52:17.272: Response while unconnected:!! Lost communication with MCU 'mcu'

Comments

  • Das liegt hier ganz klar an der firmware. Sie sendet offenbar !! was heist verbindung stoppen. 
    Lost communication with MCU 'mcu'
    ist die Fehlermeldung der Firmware warum sie nicht mehr verbunden sein will. Offenbar redet der Hauptprocessor mit einem MCU bzw hier gerade nicht mehr und funktioniert daher nicht mehr korrekt, weshalb es die Verbindung kappen will. Also bitte Druckerseitig nach der Ursache suchen.
  • OK. Dann wende ich mich mal an Sie Klipper Jungs. Danke
  • Ah klipper. Dann kann der Pi den Drucker nicht ehr erreichen und sagt dem Host damit Bescheid das er Probleme hat. MCU ist bei denen ja der Teil der auf dem Drucker läuft.
  • @ Repetier:
    der MCU ist der Prozessor auf der Druckerplatine. Klipper selbst läuft als Prozess auf dem Pi. Es ist kein Klipper Problem sondern definitiv ein Repetier-Problem! der repetier-Server schickt den G-Code an den Klipper-Prozess über /tmp/printer. Klipper bearbeitet das und schickt dann die optimierten Befehle an den ATMEGA (MCU) oder was auch immer im Printer werkelt per USB.
    Also ich habe aus interesse heute auch den ersten Repetier Server aufgesetzt und habe das selbe Problem. Mit Octoprint auf dem Pi läuft es super. Repetier Server kommt anscheinend mit Klipper nicht klar.
    Was mir persönlich bei Klipper fehlt ist ein Installationsscript für Repetier. Bei Klipper ist nur eines für das octopi-Image dabei und das installiert Etliches was Repetier meiner Meinung gar nicht braucht wie ein virtuelles Python Environment gar nicht braucht. Die FRage ist natürlich, wo es hängt. Die kommunikation mit dem Klipper Service klapp, sonst würde die MEldung mit der MCU nicht kommen. Offensichtlich hat der Klipper Service keinen Zugriff auf den USB-Anschluss des Pi.
  • Ach noch eine Frage. Inzwischen sind da bei mir über 30Tausend Messages aufgelaufen. Bekomme ich die irgendwie los? Mein Repetier ist nach 2 Minuten nicht mehr bedienbar. Wir kann ich Repetier davon überzeugen, dass er sich nicht verbindet?
  • So ichhab das Ganze jetzt bei mir hin bekommen.
    Das erste Problem ist die Klipper Konfigurationsdatei. Die speichert Klipper ja auf dem Pi in der Datei printer.cfg ab. Unter dem Repetier-Image konnte Klipper da nicht zugreifen, weshalb der Klipper Service nicht wusste über welchen Port er auf die MCU zugreifen soll. Das steht nämlich genau da drin.
    Ein "chmod 666 printer.cfg"  mit anschließendem "sudo reboot" hat zumindest schon mal den Zugriff auf die Datei ermöglicht.  In /tmp/klippy.log fand sich dann noch ein weiterer Fehler. In der aktuellen version von Klipper wird der Eintrag driver_BLANK_TIME_SELECT für TMC2130 Stepper Treiber nicht mehr unterstützt. Die entsprechenden Zeile gelöscht und alles funktioniert.
    Problematisch ist alleridngs, dass Repetier in der Tat nicht mit Klipper-Fehlermeldungen klar kommt. Wenn es Verbindungsfehler gibt, dann versucht Octoprint es gar nicht erst weiter. Repetier lässt da aber nicht locker und versucht es etliche Male pro sekunde wieder und wieder und da Klipper sehr schnell antwortet, hat man in kürzester Zeit mehrere tausend Fehlermeldungen, die das System in die Unbedienbarkeit stürzen.
  • Ja der server verbindet sich automatisch neu. Problem könnte ja schon behoben sein. Mal sehen ob man das wenigstens drosseln kann. Alternative wäre deaktivieren aber dann muss man ihn manuell aktivieren damit er sich verbindet was dann einige nicht merken weil sie ihn ja nicht deaktiviert haben.
  • Könnte behoben sein?
  • Ich meine der Benutzer könnte Klipper korrigiert haben so das es wieder funktioniert. Durch die regelmäßigen tests merkt es dann der server automatisch. Als problematisch sehe ich daher nur die hohen wiederholraten an. Eiegntlich soll er immer 1-2 sekunden pause machen nach einem disconnect. Muss mir das daher nochmal ansehen.
  • die printer.cfg hat nun 666 Rechte. Aber heute morgen brach die Verbindung immer wieder ab, System 4x neu gestartet. Keine Erfolg. Werde nun mal Octoprint probieren, ob ich da die gleichen Probleme habe. 
  • Denke nun auch, das das Problem an Repetier liegt. Seit gestern keine Probleme
    mit Octoprint, beim Repetier hatte ich dutzende Verbindungsprobleme am Tag.
    Hoffe mal, das das mit dem nächsten Update behoben wird.

    Gruß
  • kann ich nur bestätigen mit der 0.90.7 ist klipper noch gelaufen ohne die ständigen fehler. seit 0.91.0 kommen bei mir auch ständig die fehler für mich heißt das erstmal bei 0.90.7 bleiben
  • Zwischenstand, seit 3 Wochen keine Probleme mit Octoprint. Werde das nächste Release aber testen.
  • inzwischen überlege ich auch wieder auf Octoprint zurück zu wechseln. OP kommt mti klipper wesentlich besser klar. Zudem gibt es ein Plugin mit dem man die printer.cfg von klipper editieren kann. Bei Repetier muss ich mich immer separat mit einem SSH-Client auf den Pi einwählen und die Datei editieren. Selbst solche Dinke wie einfach mal ein "RESTART_FIRMWARE" oder "SAVE_CONFIG" an Klipper senden bekomme ich mit Repetier nicht hin. In der Konsole scheint man nur echte G-Codes senden zu können. 
    Das Geld für Repetier auszugeben hat sich leider zumindest für mich nicht gelohnt. :-(
  • Nicht gcode muss mit vorangestelltem # gesendet werden damit es 1:1 ankommt und keine Zeilennummer und Prüfziffer hinzugefügt wird.
  • @ Repetier
    Danke für die Antwort. Ich hatte die Frage schon anderweitig gestellt. Findet man das irgendwo auch in der Doku. Ich bin da nur auf die Server-Kommandos mit vorangestelltem @ gestoßen.
    Was das Neuverbinden bei Fehlern angeht, so sollte man das nach der 2^n Regel machen. Tritt ein Fehler auf, so wird zunächst nach 1 Sekunde versucht erneut zu verbinden, dann nach 2, 4, 8, 16, usw. So hat man die Möglichkeit, Klipper wieder in einen Vernünftigen zustand zu bringen. Momentan scheint Repetier, ja sofort neu zu vebrinden, was mehrere Tausen meldungen in kürzester Zeit verursacht, die dann das ganze System lahm legen können.
    Alternativ konnte man ja eine Liste mit manuell zu behandelnden Fehlern hinterlegen. Tritt seo ein fehler auf, dann wird eben nicht neu verbunden und der User muss selbst Hand anlegen. So kann jeder die fehler in seiner Firmware typisch sind in die Liste eintragen.
  • Das hier ist ein Sonderfall. Normalerweis emacht er das auch so, aber hier meldet die firmware !! deconnect und darauf hin verbindet sich der server direkt wieder. In der nächsten version wird  er bei !! nur noch shell befehle senden und die Verbindung nicht trennen. SO kann man auch die Fehlermeldungen im log weiter lesen.
  • Bye Bye Repetier :(

    Nachdem die Probleme mit Repetier und Klipper sich nicht lösen ließen, habe ich seit heute wieder Octoprint auf dem Pi. Repetier und Klipper geht definitiv nicht. Abgesehen von den bereits beschriebenen Problemen sind mir noch weitere Aufgefallen.
    1. Ich kann meine Z-Positiion nicht ins negative fahren. Das muss ich aber um meinen BLTouch zu kalibrieren. Klipper lässt das zu, aber Repetier weigert sich da irgendwie. Ich habe auch keine Einstellung gefunden, die das ermöglicht.
    2. Klipper kann intern ein welliges Druckbett verwalten und hat hierzu den Befahl BED_MESH_CALIBRATE mit dem das Bett mit dem BLTouch abgerastert wird. Unter Octoprint funktioniert das super. Bei Repetier kommt eine Meldung dass ein "slow command" ausgeführt wird und dann kapp er die Verbindung zu Klipper. Damit kann ich diese Funktion nicht nutzen.
    3. Ganz großes Manko bei Repetier und absoluter Pluspunkt bei Octoprint ist das Plugin-System. So gibt es speziell für das BED_MESH_CALIBRATE von Klipper ein Plugin welches die Welligkeit oder die Neigung grafisch darstellt. Damit kann man wunderbar das Bett ausrichten.
    4. Meine Webcam funktioniert nicht mehr, obwohl ich rein gar nichts daran geändert habe. Es ist mir auch nicht gelungen die Webcam wieder einzibinden.

    Ich könnte jetzt hier noch ne Weile weiter machen, aber ich denke das nützt eh nichts. Repetier habe ich mir zugelegt, weil ich die Bedienung über das Touch-Panel richtig gelungen fand udn Im nternet von repetier geschwärmt wurde. Hätte ich aber geahnt, dass mich der versuchte Umstieg Wochen an Arbeit und Nerven kostet und ich letztendlich doch nicht drucken kann, dann hätte ich das Geld nicht investiert. Ich bin ehrlich gesagt von diesem kostenpflichtigen Produkt enttäuscht.   
    Sollte Repetier irgendwann mal mit Klipper klar kommen, dann könnten mich vielleicht die Admins mal informieren. Vielleicht gebe ich dem System noch eine Chance. :(
  • seit dem ich das angewedet habe:
    https://forum.repetier.com/discussion/6539/repetierserver-crashes-whenever-klipper-has-an-error

    läuft bei mir klipper wieder einwandfrei.
Sign In or Register to comment.