Repetier Server 0.90.7 und Anycubic Chiron Firmware 1.2.8

Das Problem ist seltsam aber reproduzierbar!

Wenn ich den Chiron per USB an RepetierServer hänge, dann geht der Bauteilkühler nicht mehr beim Druck!
Folgendes probiert:

1. Bauteilkühler per Klick auf das Lüftersymbol starten: funktioniert.
2. Bauteillüfter per Konsole und M106 S255 starten: funktioniert.

Sobald ich aber einen Druck starte mit einer Datei bleibt der Kühler aus! Er wird zwar in Repetier auch nach Schicht 2 auf 100% gesetzt, er dreht sich aber nicht!
Jetzt könnte man denken der Gcode ist falsch. Ist er nicht, kopiere ich den vom Repetierserver exportieren GCode auf die SDKarte, läuft der Bauteillüfter sofort an nach Schicht 2. 

Habe neben dem PC auch einen RepetierServer zum Test auf einen Raspi installiert, dieser zeigt 1:1 das identische Verhalten!  

Das könnte auch ein Bug der Firmware des Druckers sein, aber es ist schon etwas seltsam....
Lasse ich den GCode auf dem i3mega laufen, wo beim Chiron der Lüfter nicht geht, dann funktioniert er dort auch. 

Im Moment bin ich mal etwas ratlos... 
Wie gesagt, der Lüfter geht, er hört auf ein M106 P255, nur wenn RepetierServer einen Druck startet, dann bleibt er für immer aus und geht erst nach Neustart des Chiron wieder manuell, sobald ich ein Programm starte ist er wieder tot.  Das kann ich auf einem Windows-RepetierServer und Raspi-RepetierServer reproduzieren!




Comments

  • Ja ein merkwürdiger Fehler. Also im Grunde macht der Server alles richtig aber die Firmware reagiert nur außerhalb des Drucks darauf.

    Zur Ursachenforschung würde ich im server logging aktivieren und dann echoe mit
    M111 S7
    aktivieren. Dann sollte die Firmware (hoffe ich) die empfangenen Zeilen im output ausgeben. Dann kleinen Testdruck und sehen was die firmware da zurück gibt. Kenn die Firmware nicht da ich keinen Anycubic habe, aber wenn er es empfängt und ignoriert würde ich der firmware die schuld geben.

    Eventuell auch mal den Ausschnitt hier posten um zu sehen ob da was spezielles im gcode ist. Bei manchen firmwares kann man einstellen das M106 ignoriert werden soll. Wenn so was im gcode steht wäre das eine erklärung würde dann aber im sd print auch nicht klappen. Außnahme du hast im start gcode des servers so einen Befehl hinterlegt.

    Interessant wäre noch ob nach dem Druck der Lüfter noch steuerbar ist wie vor dem Druck. Da wissen wir ja das er korrekt gesendet wird da es ja vorher funktionierte.
  • Ich werde das mal probieren!  Nach dem Druck lässt sich der Lüfter nicht mehr ansteuern. Ich kann ihn per M106 starten oder per Repetier, er reagiert aber nicht. Erst wenn ich per Repetier sage mach mal einen Notstop. Dann startet der Drucker durch und der Lüfter geht wieder, bis ein neuer Druck startet. Ein paar Versuche muss ich noch machen. :-)
  • Nach notstop ist Firmware zurückgesetzt. Hört sich so an als ob die Lüftersteuerung irgendwie ausgeschaltet wird so das M106 ignoriert wird.
  • Ich glaube echt bald an Vollmond...   :D   Was habe ich gemacht, also erstmal habe ich mir eine Firmware selber gebastelt, dann weiß ich wenigstens was wo passiert, dann habe die Kiste mit dem "halbautomatischen Leveln" 
    leveln lassen und ausgerichtet, wobei ich das lieber von Hand mache als mit dem Levelgebastel und anschließend mal dem Simplify gesagt er soll mal bei Schicht 0 schon 100% fahren, was jetzt nicht gerade sinnvoll ist, aber zum Testen auch okay.  Gesagt getan.... Lüfter startet munter und macht was er soll...

    Muss ich das jetzt verstehen??  
    Werde die Tage über mal wieder die originale Firmware draufschieben und schauen was die sagt...    VOLLMOND eben...   :p
Sign In or Register to comment.