Anforderung Small Printer Farm (DE)

Hallo, 


ich werde in den nächsten Tagen ein Projekt starten und möchte weg von OctoPrint. Dafür habe ich mir 4x neue FDM Printer mit Marlin und 32-Bit Bords gekauft (CR10SPro) und als Interface Repetier-Server Pro. 


Gerne würde ich ein paar Fragen loswerden sowie Tipps und Erfahrungen sammeln, damit ich effektiv starten kann. 

Für Hilfe wäre ich überaus dankbar.


Primär soll es darum gehen keine Ruckler und dadurch bedingte Druckfehler durch nur „einen“ Pi zu erzeugen sowie die Displays der Drucker zu behalten und einen großen (gerne mobilen) Touchscreen für alle Printer zu haben.


Primäre Anforderungen:

-Wifi Connection

-Web Cams

-Zugriff von unterwegs

-zuverlässige Push-Benachrichtigungen (die iOS App soll wohl nicht sehr zuverlässig sein, ioBroker soll wohl auch gehen, gerne auch Telegram) 

-1x Touchscreen für alle Printer für die STL-Voransicht zum Auswählen 

-Display der Drucker sollen aktiv/bedienbar bleiben 

-je Printer ein Raspberry Pi Zero (um Ruckler zu vermeiden)


Optionale/Folgende Anforderungen 

-Print Repeat bei Stromausfall der Printer behalten 

-mobiler Touchscreen

-Bed Leveling Visualization wäre top, aber gibts beim Reptier Sever nicht oder?

-Safety (Feuermelder + Brandschutzklappen + Smart Plugs) 

-Enclosure mit PWM Fan Controller + HEPA-Filter (Zu-/Abluft, wegen Testergebnisse zu Temps und Materialien - bereits besorgt)



Was funktioniert, was nicht? 

Hat jemanden andere Vorschläge oder etwas davon im Einsatz?

Bin für Tipps und leicht verständliche Anleitungen sehr dankbar. 

Würde der Übersicht halber vor Beendigung des Projekt meine und andere Links sortieren. 

Comments

  • Zugriff Internet: https://www.repetier-server.com/knowledgebase/access-server-from-internet/
    Kommt auf diene Abindung ins internet an.

    iOS App keine Probleme bekannt, hast du da eine Referenz wegen Probleme? Alternativen gehen nur mit eigener anbinding - du kannst ja nach belieben externe Script laufen lassen die dann Mledungen zu alternativapps senden.

    Bed leveling visualization gibt es aktuell nicht, das ist richtig.

    Wie stellst du dir 1 Tocuscreen für Visualisierung für alle Drucker vor? Wenn du das auf 4 pi verteile (pi zero ist hier aber grenzwertig wenn noch webcam und berechnungen dazu kommen. Hier solltest du alles auslagern was geht an einen schnellen Prozessor. Pi Zero 2 wäre vermutlich deutlich besser sobald es ihn gibt). Mit Repetier-Server-Monitor kannst du die Server in eine App auf einem schnelleren Rechner verlagern. Auf dem könntest du dann auch die rendings berechnen, die beim pi 0 leicht ruckler verursachen können. Er ist wegen des Einzelprozessors und geringer Geschwindigkeit eh etwas leichter zu stören bei uploads etc.

    Webcams verursachen viel Traffic. In 1.2.1 wechseln wir das Darstellungssystem von MJPG auf websocket um dynamisch Frames zu droppen wenn die Bandbreite nicht mehr passt. Aber pass trotzdem auf was du einstellst. Full HD 30FPS geht beim pi 0 einfach nicht, so viel schafft die wlan schnittstelle einfach nicht.

    Drucker Displays können wir nicht aktiv steuern. Was die machen hängt also von der Druckerfirmware ab, also was die macht bei externer Verbindung.

    Smart plugs gehen wenn du die per web Befehl steuern kannst, z.b. kann ich TP Link Dosen über IFTTT steuern.

    Feuermelder? Wie liest man den aus? Es gibt unter /var/lib/Repetier-Server/scripts ein Skript hardware_info das den Inhalt unter dem Blitz Menü liefert. Das kannst du erweitern um Infos. Ober über GPIO Pins vom PI kannst du sachen aktivieren oder sensoren auslesen. Also z.b. ein PWM pin der ein Board mit Lüftersteuerung steuert. Da hie rnichts genormt ist, musst du das selber zusammenflicken - daher gibt es auch so viele möglichkeiten externe Dienst aufzurufen. Sobald du weist wie man so ein gerät steuert/abfragt kannst du damit die Daten intern anzeigen.

  • edited November 24
    Danke für die schnelle und ausführliche Antwort. Musste meine stückeln, weil nicht komplett angezeigt.

    Discord…
    Gibt es eigentlich einen deutschsprachigen Discord Server für die Community bzw. für User helfen User?

    Zum Rauchmelder…
    Rauchmelder und PWM Steuerung der Enclosures erfolgt jeweils mittels Arduino Nano.
    Für eine integrierte Lösung in RS fehlen mir die Kenntnisse und vor allem die Zeit.
  • edited November 24

    Zu Smart Plugs…

    Ich nehme einfach welche für Apple Home (Hue für 20€ z.B.) und möchte damit jeden Drucker einzeln und manuell von unterwegs aus steuern.

    Zur iOS App…

    Die Rezensionen im App-Store deuten darauf hin, dass Push Benachrichtigungen nicht zuverlässig funktionieren und es zudem seit langem kein Update gab. Ich habe die App noch nicht getestet, aber großartig wärest , wenn sie Plug and Play fähig ist. D.h. ohne Aufwand, wie bei anderen Smart Home Apps, die Server von unterwegs zu steuern, starten sowie die Web Cams sehen zu können.

    Wenn nicht, so wäre ein Button/Link für den Fernzugriff ideal, der den Smartphone Browser öffnet.

    Zu Push Notifications…

    Wie bekomme ich über externe Scripte Nachrichten zu Telegramm oder ioBroker? Ich habe leider keine Anleitung gefunden. Ich weiß nur, dass das bei Octoprint geht. Habe aber es dort jedoch nie selber getestet.

    Zu den Web Cams…

    WebSockets ist mir nicht geläufig und Traffic sollte heutzutage kein Problem für unterwegs sein, insofern man überhaupt in der App Browser einzelne Web Cams öffnet/anfordert.

    Bezüglich FPS und WLAN-Schnittstelle werde ich drauf achten. Danke

    Zu Stock Printer Displays…

    Verliere ich irgendeine Funktion (z.B. Print Repeat bei Filament Running out oder Stromausfall) und sind diese wie gewohnt weiterhin bedienbar in Kombination mit Pi plus RS?


  • edited November 24

    Wichtig -> Touchscreens und Bedienung…

    Wie viele Pi‘s und welche Modelle brauche ich in meinem Fall denn?

    Nirgends finde ich konkrete Mindestanforderungen bzw. empfohlene Hardwareanforderungen.

    Ich will im Idealfall alle Printer mit einem Touchscreen steuern und die identische Darstellung/Funktionen haben, wie es bei einem einzelnen Server der Fall ist (mit Model Repository 3D-Ansicht usw.).

    Aber jeder Printer soll einem Pi bekommen, damit nichts ins Stocken kommt.

    Zur Not kann ich auf Wlan und einen mobilen Touchscreen/Pi verzichten oder auch alle Pi’s jeweils mit Touchscreens versehen.


    Szenario…

    Wenn ich jedem Printer einen Pi 1B+ Modell plus Web Cam spendiere, alle an einen RJ45-Hub anschließe und dann mit einem Pi 3 oder Pi Zero W2 (80% vom Pi 3B) plus Touchscreen verbinde, kann ich dann über „Repetier-Server Monitor“ alle bedienen und ist es das gleiche, als wenn jeder Pi einen separaten Touchscreen hätte?

    Was wäre hier die optimale Lösung für maximale Leistung. Auch im Bezug auf Auslastung beim Rendering mit dem Pi 3?


  • So viele sachen auf einmal - werd vermutlich was vergessen :-)
    Push App ist genau das - empfängt nur push nachrichten. Sobald du einen neuen Server auf die gleiche Gruppe setzt bekommst du die Nachrichten - mehr plug and play ist da nicht möglich. Normal funktioniert sie, nur wenn man sich vertippt bei der Gruppen ID oder der Push Service mal Probleme macht hängts. Dann gibts gleich die Kommentare aber nicht wenns klappt. Da hier kein Rückkanal existiert kann sie nichts steuern.

    Für Rückkanal brauchst du eine der Methoden um es im Internet freizugeben - für jeden Server den du erreichen willst. Und dann kannst du die Web GUI normal verwenden, nur mit der externen IP.

    Such mal im App-Store nach RC Repetier - eine native iOS app für  Repetier-Server, wenn auch nicht von uns.

    Hardware Anforderungen sind sehr gering. Ein Zero W reicht theoretisch zum Drucken, auch wenn wlan etwas langsam ist. Nur chrome für display sollte man da besser nicht parallel laufen lassen und große Berechnungen können später wenn der Slicer da ist am ram scheitern.

    Wenn möglich immer Ethernet nehmen, Pi 2 aufwärts ist super da diese mehrere Prozessoren haben und damit Reserven bieten. Es gibt durchaus User mit 5 Druckern an einem Pi 3.

    Einen master server mit mehr Power zum berechnen der Bilder/Timelapse oder zum speichern der Projekte ist empfehlenswert wenn die Satelliten eher schwach sind. Monitor ist hier die Lösung um sie zusammenzufügen, aber das ist keine Touch App! Zumindestes eine Tastatur kann hier bei einigen Aktionen notwendig sein. Desktop sollte minimal 800x600 groß sein aber besser 1024x768. Kann auch gerne ein alter windows PC sein.

    Ob der Filamentsensor über  Repetier-Server funktioniert hängt vom Drucker ab - solange es eine Meldung vom Drucker gibt wenn er triggert kann man auf diese nachricht scannen und @outOfFilament ausführen.

    Stromausfall ist ein Problem für sich. Hängt auch vom Drucker ab  und läuft definitiv anders. Wir haben ein Rescue Modul das man aktivieren kann. Es loggt was man gedruckt hat und erlaubt das Fortsetzen des Drucks. Es kann aber sein das die letzten Zeilen noch nicht auf sd karte geschrieben wurden - schließlich fällt vermutlich der pi auch aus. Wenn es eine Meldung vom Drucker gibt versuchen wir unser bestes noch zu flushen. Aber du kannst selbst bestimmen ab wo er weiter druckt. Wichtig ist insbesondere die Z Position zu kennen -xy kann man ja homen.
Sign In or Register to comment.