Klipper mit Repetier-Server verbingen

Wie kann ich Repetierserver mit Klipper verbingen? habe als Firmware Klipper angewählt aber ich finde bei den ports kein /tmp/printer
was muss ich tun?

Comments

  • Einfach von hand /tmp/printer eintragen. In der Liste stehen nur geräte unter /dev/... aber da legt klipper den link nicht ab. Wenn du unser image nutzt sollte das so klappen ansonsten sieh bei den FAQ nach wie du die rechte anpasst, damit du /tmp/printer auch lesen darfst.
  • leidee klappt manuel eigeben nicht schaft keine verbindung

    und mit den faq finde ich /etc/defaults/klipper nicht
  • Sorry, Fehle rin der Anleitung - muss /etc/default/klipper heißen.

    Hast du klipper auch neu gestartet? Default ist ja /tmp/printer.
  • Hab schon versucht klappt nicht und finde auch nirgends die datei zum ändern (sry meine programierkenntnise aufem raspi halten sich in grenzen)

    wen ich im ssh
    -sudo chmod 777 /tmp eingebe klappt es aber wen ich den raspi neustarte gehts wieder nicht muss jedesmal neu eingeben.... gibts ds ne möglichkeit?
  • Ja siehe
    https://www.repetier-server.com/knowledgebase/klipper/

    alternative Lösung. Hier wird klipper als repetierserver gestartet und dadurch haben wir auch kein rechteproblem. Nach dem ändern klipper neu starten oder rebooten. Zur kontrolle
    ls -l /tmp
    dann müsste statt
    lrwxrwxrwx 1 pi   pi        10 Jan 20 15:17 printer -> /dev/pts/1

    ein

    lrwxrwxrwx 1 repetierserver   pi        10 Jan 20 15:17 printer -> /dev/pts/1

    drin stehen.
  • oh man ich gebs langsam auf..... entweder stimmt was mit der anleitung nicht oder ich bin einfach unfähig.......
    ich finde nichtd unter /etc/defaults/ fq ist krin file das klipper heisst oder so
  • Wie ich schon sagt /etc/defaults war ein Fehler in der Anleitung. Der Ordner ist /etc/default
    Bei mir steht da dies drin:
    pi@Felix:~ $ cat /etc/default/klipper
    # Configuration for /etc/init.d/klipper

    KLIPPY_USER=pi

    KLIPPY_EXEC=/home/pi/klippy-env/bin/python

    KLIPPY_ARGS="/home/pi/klipper/klippy/klippy.py /home/pi/printer.cfg -l /tmp/klippy.log"

    das ist der original inhalt wenn klipper nach anleitung installiert wurde.
  • Ich habe Klipper über KIAUH installiert.....
    Ich finde unter /etc/default/ viele files aber keine die klipper heisst......... das ist mein problem

    donremi-pi@RepetierServer: /etc/default
    Ich habe unter diesem Verzeichnis nur:
    avahi-daemon
    bsdmainutils
    crda
    dbus
    fake-hwclock
    hwclock
    locale
    nfs-common
    nss
    ntpdate
    rng-tools
    rsync
    ssh
    useradd
    bluetooth
    console-setup
    cron
    dnsmasq
    hostapd
    keyboard
    networking
    nginx
    ntp
    raspberrypi-kernel
    rpi-eeprom-update
    rsyslog
    triggerhappy
    xrdp
  • Dann erzeug die Datei von hand. Den Inhalt hab ich ja schon gepostet.

    Wenn du unser image als referenz nimmst sollte es ohnehin kein Problem sein.

    Was auch helfen würde ist

    echo "# TEMP KLIPPER FIX" >> /etc/sysctl.conf
    echo "s.protected_symlinks=0" >> /etc/sysctl.conf
    das machen wir in unseremimage um linux die spezialbehandlung in /tmp abzugewöhnen. Danach must du rebooten damit sysctl es nutzt.
  • oh man ich dreh bald durch
    1. hab ich versucht das Erzeugnis zu erstellen....für den Repetier hat es 0 geholfen und der ganze rest mainsail Weboberfläche ist jetzt abgekackt jetzt muss ich wieder schauen das wieder hinkriege

    2. Wo genau muss ich das eingeben? die alternative

    Sorry bin ja kein idiot bin aber auch kein Programierspezialist aber das finde ich echt kompliziert gibt es da nicht die Möglichkeit das, dass mal gefixt wird in nem Update da ich Klipper eigentlich echt super finde für Drucker und repetier überzeugt mich wens läuft von der handhabung aber das so weitergeht muss ich mich wohl leider von repetier verabschieden
  • Hi,

    ich habe das gleiche problem.
    Kiauh benutzt nicht sysVinit service, sondern installiert alle services als systemd service.
    Das heißt die Datei die du suchst liegt hier. /etc/systemd/system/klipper.service.
    Da den Nutzer von "pi" auf "repetierserver" ändern.
    Und dann folgendes ausführen und danach den raspberry neu starten.

    systemctl daemon-reload


    Problem ist nur, RS kann dann zu /tmp/printer connection, aber alle anderen services nicht mehr. Also Moonraker, Mainsail, octoprint usw...
    Habe die anderen services auch auf den User "repetierserver" geändert, aber dann starten diese nicht mehr.
    Es geht also im moment nur entweder Repetier Server oder Mainsail, Fluidd, octroprint usw...

    Hat jemand dafür ne Lösung?

    Vielen Dank
  • edited June 13
    ok Sloppols vielen dank für deine Antwort bin froh das ich nicht der einzige mit dem problem bin.....Ich hab mich gefragt mit dem Befehl 

    sudo chmod 777 /tmp

    verteilt man ja die rechte nun bin ich mich am fragen kann man den repetierserver nicht die rechte permanent geben um darauf zuzugreifen? das sollte doch auch irgendwie klappen

    oder das der Befehl automatisch ausgeführt wird wen der raspi gestartet wird

  • echo "# TEMP KLIPPER FIX" >> /etc/sysctl.conf
    echo "s.protected_symlinks=0" >> /etc/sysctl.conf
    sollte machen das es für alle geht. Problem ist eigentlich kein repetier Problem, aber der Klipper weigert sich das zu beheben. Er sagt man kann es umkonfigurieren damit es klappt. Problem ist das der tmp Ordner in neueren Linux diese Inhaberbeschränkung hat. Daher entweder rechte ändern (chmod) was linux beim reboot rückgängig macht, lösung aus dieser antwort (ach ja du must root sein damit die klappt. Also mit "sudo -i" zu root wechseln), oder klipper umkonfigurieren das er den Socket in einem anderen Verzeichnis schreibt als /tmp.
  • muss man das als root in die ssh Konsole eingeben oder in ein file eingeben?

  • edited June 13
    Repetier said:
    echo "# TEMP KLIPPER FIX" >> /etc/sysctl.conf
    echo "s.protected_symlinks=0" >> /etc/sysctl.conf
    sollte machen das es für alle geht. Problem ist eigentlich kein repetier Problem, aber der Klipper weigert sich das zu beheben. Er sagt man kann es umkonfigurieren damit es klappt. Problem ist das der tmp Ordner in neueren Linux diese Inhaberbeschränkung hat. Daher entweder rechte ändern (chmod) was linux beim reboot rückgängig macht, lösung aus dieser antwort (ach ja du must root sein damit die klappt. Also mit "sudo -i" zu root wechseln), oder klipper umkonfigurieren das er den Socket in einem anderen Verzeichnis schreibt als /tmp.
    habe die services alle wieder auf user pi geändert und die oben genannten Befehle als root ausgeführt.
    RS kann aber leider immer noch nicht auf /tmp/printer zugreifen.
    Auch nicht wenn ich /tmp 777 Rechte gebe

    Edit:
    ok ich musste klipper.service neustarten. Dann klappts
  • SloppolS said:
    Repetier said:
    echo "# TEMP KLIPPER FIX" >> /etc/sysctl.conf
    echo "s.protected_symlinks=0" >> /etc/sysctl.conf
    sollte machen das es für alle geht. Problem ist eigentlich kein repetier Problem, aber der Klipper weigert sich das zu beheben. Er sagt man kann es umkonfigurieren damit es klappt. Problem ist das der tmp Ordner in neueren Linux diese Inhaberbeschränkung hat. Daher entweder rechte ändern (chmod) was linux beim reboot rückgängig macht, lösung aus dieser antwort (ach ja du must root sein damit die klappt. Also mit "sudo -i" zu root wechseln), oder klipper umkonfigurieren das er den Socket in einem anderen Verzeichnis schreibt als /tmp.
    habe die services alle wieder auf user pi geändert und die oben genannten Befehle als root ausgeführt.
    RS kann aber leider immer noch nicht auf /tmp/printer zugreifen.
    Auch nicht wenn ich /tmp 777 Rechte gebe

    Edit:
    ok ich musste klipper.service neustarten. Dann klappts
    wo hast du das genau eingegeben ich hab den im ssh pi eingegeben als root aber repetier verbindet sich immer noch nicht nur mit /tmp 777
  • Do gibst exact das ein:
    sudo -i
    echo "# TEMP KLIPPER FIX" >> /etc/sysctl.conf
    echo "s.protected_symlinks=0" >> /etc/sysctl.conf
    reboot

    danach sollte es gehen.
  • habs genau so gemacht wie geschrieben aber funktioniert hat es nicht.....langsam könnte ich echt heulen
  • Donremi said:
    habs genau so gemacht wie geschrieben aber funktioniert hat es nicht.....langsam könnte ich echt heulen
    bei mir geht auch nur, wenn ich noch

    sudo chmod 777 /tmp

    eingebe, sonst keine Verbindung. So weit ich weiss, werden aber die Rechte nach einem reboot wieder zurückgesetzt. Mein Pi läuft aber eh 24/7, daher ist mir das aktuell Wurst.
  • ok naja meiner läuft leider nicht 24/7 deshalb stört es mich schon sehr wen ich jedesmal zuerst

    sudo chmod 777 /tmp

    eingeben muss
  • Wenn du unser image nutzt schreib es in /usr/local/Repetier-Setup/bin/runAtBoot ans ende. Wird als user pi ausgeführt also mit sudo reinschreiben.
Sign In or Register to comment.