usb, ground loops zwischen sbc und mainboards ?

hallo,
ich habe 2 drucker die per odroid sbc an jeweils duet mainboards über usb angeschlossen sind. nun habe ich im duet forum gelesen das es zu schäden kommen kann wenn usb geräte bzw ein pc an die mainboards angeschlossen werden da usb ja auch positiv wie negativ pole haben. 

ist es möglich das zu verhindern ?
kann evtl die +/- kabel getrennt werden und nur die datenleitung verendet werden ?

Comments

  • Sieh mal hier ziemlich weit unten:
    https://www.repetier-server.com/knowledgebase/undervoltage-and-throtteling-of-pi/
    da beschreiben wir wie man usb 5v abklemmt. Allerdings nicht wegen deines Problems. Versteh aber nicht ganz was hier das Problem sein soll. Hab mehrere Pi an denen auch mehrere Boards hängen. Potential wird ja über Masse ausgeglichen. Insbesondere wenn alles an der gleichen 220V Phase hängt sollte es kein Problem sein. Und normal hast du ja maximal eine Sicherung pro Raum, ist also normal kein Problem. Aber ich geb zu Elektronik ist nicht mein Fachgebiet.
  • ganz sicher bin ich mir auch nicht. hier ist die erklärung dazu
    USB ground loops - Duet3D (dozuki.com)

    wenn ich das richtig verstehe kann es zu überlastung / überhitzung des mainboard kommen wenn die negativ leitung .....?? instabil ist und strom  über usb abgeleitet wird. es kommt wohl zum stromfluss da nicht so auftreten soll. beim duet werden die lüfter über den minuspol geregelt. kann einfach die 5v leitung gekappt werden ?
  • edited April 4
    Das ganze bezieht sich im Endeffekt auf das Massepotential , das hier beschrieben wird.
    Wenn dein PC und dein Duet vernünftig geerdet sind gibts kein Problem.
    Was die auch beschreiben ist sowohl Drucker als auch PC von der gleichen Steckdosenleiste aus zu versorgen,
    damit stellst Du sicher, dass kein Potentialunterschied von der Netzseite her zu erwarten ist.
    Das ganze wiederum NUR ,wenn der minus vom Druckernetzteil auch  mit dem Schutzleiter verbunden ist.
    (Beim PC gehe ich davon aus).
    Also einfach die Grundregeln der Verdrahtung beachten, dann passt es.

    Die Lüfterregelung ist hier aussen vor , weil im "minus" ja der steuernde Mosfet sitzt .
    Schau hier mal einfach im Schaltplan oder google nach "Open Drain"

  • hmm, der odroid hat ja sein eigenes netzteil. das hat keinen masseanschluß.
    bin am überlegen an dem druckernetzteil ein buck converter bzw step down modul anzuschliessen. das wäre dann ja eigentlich die beste lösung oder ?
  • und wieso nicht einfach den minus vom odroid netzteil auf erde?
    Buck bzw step down geht natürlich auch baer sowas wie "beste" Lösung hängt immer vom Gesamtsystem ab , das ich ja nicht kenne.
    Ich hab z.B. die ganze Elektronik in nem Alten PC-Gehäuse , versorge den Raspi aus dem ATX Netzteil und nehm die 12V aus dem ATX für die Heater , davon aus nen Step Down auf 8,5V fur Due . Die Schrittmotoren laufen über ein separates 24V Netzteil.
    Und alle Minus der Versorgungen laufen auf einem Punkt zusammen und sind auf Erde vebunden.
  • ich habe in jedem drucker meanvell netzteile.
    bei einem habe ich ein extra 5v meanvell an das der odroid angeschlossen ist. die masse bzw gnd ist bei dem auf masse verbunden. den 2. mache ich gerade fertig und bin auf den artikel gestossen.

    wenn ich bei dem 2. drucker drucker und odroid an dieses netzteil angeschlossen habe und den odroid per step down betreibe sollten da doch keine probleme zu erwarten sein oder ?
  • normal nicht, musst halt nur schauen dass der stepdown genug strom liefert. hab in meiner fräse so eine konfiguration mit nem pi am laufen mit nem 5A step down.(der pi ist ja bekannt für seine Zickigkeit was die Stromversorgung angeht)
Sign In or Register to comment.