Zugriff auf die interne SD vom Drucker

Hallo,
habe den Repetier-Server Pro, die Verbindung zum Drucker läuft über ein Raspberry Pi.
Würde gerne eine Firmware.bin auf die interne SD vom Drucker board schieben, ist das möglich?
Im Repetier-Server werden nur die 3 USB Speicher vom Raspberry angezeigt.

Comments

  • Ja in der Pro version gibt es dazu einen firmware uploader. Einer der 3 usb Speicher ist ja der von deinem Drucker. Wenn du im firmware uploader den Typ wählst will er wissen welches externe Verzeichnis er nehmen soll und da kopiert er die Datei als firmware.bin drauf. Danach musst du nur noch den Drucker neu starten.
  • edited March 18
    Also ich bekomme diese Meldung, bei allen 3 USB Speicher.

    Lade Firmware Abbild hoch ...
    Trenne Druckerverbindung
    Die alte Firmware Datei /media/flash3/FIRMWARE.CUR existiert nicht. Vielleicht wurde das falsche Verzeichnis ausgewählt!
    Kopiere nach /media/flash3/firmware.bin
    Konnte Ziel-Datei /media/flash3/firmware.bin nicht erzeugen.
    Hochladen beendet
    Druckerverbindung wieder herstellen ...
    Firmware-Upload beendet.

    Kann man irgendwie feststellen welches Verzeichnis die SD Karte hat?

  • das erste usb device is /flash, das zweite flash2 das dritte flash3. Unter ssh kannst du mount eingeben dann siehst du welches gerät wohin gemounted ist. Bei mehr als einem kommt es auf die Reihenfolge an.
    Ich würde also in deinem Fall auf flash tippen wenn nicht noch ein usb stick dran hängt.
  • Am Raspberry selbst ist nur eine SD drin, im Drucker auch, also keine weiteren USB Sticks.
    Muss er erst eine FIRMWARE.CUR auf der SD erkennen, bevor die *.BIN kopiert werden kann, oder wie ist das?
    Weil das da steht "FIRMWARE.CUR existiert nicht. Vielleicht wurde das falsche Verzeichnis ausgewählt!"

    Und noch ne Frage, was ist ssh? :D Benutze den Repetier server noch net so lang.

  • Bzw. ssh weiss ich, nur kann ich damit nicht so wirklich umgehen.
  • Die warnung ist genau das. Die meisten die so uploaden benennen die Datei nach FIRMWARE.CUR um. Wenn nicht vorhanden gibts die Meldung da dann eventuell das falsche Verzeichnis gewählt wurde.

    ssh hat nichts mit dem Server zu tun. Das ist ein Program um sich auf einen anderen Rechner in die text Konsole einzuloggen. Damit kannst du dann auf dem Linux rechner alle Linux Befehle eingeben um das genauer zu untersuchen. Eben halt
    mount
    um zu sehen welche Geräte wohin ins Dateisystem eingeklinkt sind und
    ls Pfad
    um Dateien in einem Verzeichnis zu sehen, um also zu sehen ob linux deine sd karte gemounted hat. Das ist ja eine voraussetzung und setzt auch voraus das der Drucker die sd karte als usb stick anbietet, sonst wird da nichts passieren. Bei meinem SKR 1.3 ist das beispielsweise der Fall.
  • Habe auch ein SKR1.3
    Gut, wie bekomme ich jetzt den Zugriff auf den Server über ssh? Muss ich doch oder? Bevor ich "mount" eingebe?
    Habe jetzt mit ssh Pluto-28@IP Adresse probiert, dann will er ein Passwort.
    Bin ich da auf dem richtigen Weg?
  • Ja wenn du windows 10 user bist, einfach powershell öffnen und
    ssh pi@ipvomserver
    eingeben. Passwort raspberry

    Bei älteren windows ist ssh noch nicht dabei, da gibt es dan das kostenlose putty zum verbinden.
  • Ok danke, hab's.
    Das kommt jetzt wenn ich mount eingebe, werde da nicht schlau draus, kannst du da was rauslesen zwecks SD Karte?

    /dev/mmcblk0p2 on / type ext4 (rw,noatime)
    devtmpfs on /dev type devtmpfs (rw,relatime,size=1801484k,nr_inodes=97927,mode=755)
    sysfs on /sys type sysfs (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime)
    proc on /proc type proc (rw,relatime)
    securityfs on /sys/kernel/security type securityfs (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime)
    tmpfs on /dev/shm type tmpfs (rw,nosuid,nodev)
    devpts on /dev/pts type devpts (rw,nosuid,noexec,relatime,gid=5,mode=620,ptmxmode=000)
    tmpfs on /run type tmpfs (rw,nosuid,nodev,mode=755)
    tmpfs on /run/lock type tmpfs (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,size=5120k)
    tmpfs on /sys/fs/cgroup type tmpfs (ro,nosuid,nodev,noexec,mode=755)
    cgroup2 on /sys/fs/cgroup/unified type cgroup2 (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,nsdelegate)
    cgroup on /sys/fs/cgroup/systemd type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,xattr,name=systemd)
    none on /sys/fs/bpf type bpf (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,mode=700)
    cgroup on /sys/fs/cgroup/cpuset type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,cpuset)
    cgroup on /sys/fs/cgroup/cpu,cpuacct type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,cpu,cpuacct)
    cgroup on /sys/fs/cgroup/net_cls,net_prio type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,net_cls,net_prio)
    cgroup on /sys/fs/cgroup/pids type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,pids)
    cgroup on /sys/fs/cgroup/freezer type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,freezer)
    cgroup on /sys/fs/cgroup/perf_event type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,perf_event)
    cgroup on /sys/fs/cgroup/blkio type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,blkio)
    cgroup on /sys/fs/cgroup/devices type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,devices)
    systemd-1 on /proc/sys/fs/binfmt_misc type autofs (rw,relatime,fd=31,pgrp=1,timeout=0,minproto=5,maxproto=5,direct)
    mqueue on /dev/mqueue type mqueue (rw,relatime)
    sunrpc on /run/rpc_pipefs type rpc_pipefs (rw,relatime)
    debugfs on /sys/kernel/debug type debugfs (rw,relatime)
    configfs on /sys/kernel/config type configfs (rw,relatime)
    /dev/mmcblk0p1 on /boot type vfat (rw,relatime,fmask=0022,dmask=0022,codepage=437,iocharset=ascii,shortname=mixed,errors=remount-ro)
    tmpfs on /run/user/1000 type tmpfs (rw,nosuid,nodev,relatime,size=386716k,mode=700,uid=1000,gid=1000)


  • Hab mal meinen SKR 1.3 am pi angeschlossen. Der eintrag sieht so aus:
    /dev/sda1 on /media/flash type vfat (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,gid=100,fmask=0000,dmask=0000,allow_utime=0022,codepage=437,iocharset=ascii,shortname=mixed,utf8,flush,errors=remount-ro)

    /dev/sda1 ist das Gerät. Gerät 2 heist sdb1 und Gerät 3 sdc1. Unter /media/flash ist es hier gemounted.

    Bei dir ist kein Zeichen eines erfolgreichen mounts. Ist das skr denn verbunden?

    Wenn ich
    lsusb
    sehe ich das hier:
    Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0003 Linux Foundation 3.0 root hub
    Bus 001 Device 003: ID 1d50:6029 OpenMoko, Inc.
    Bus 001 Device 002: ID 2109:3431 VIA Labs, Inc. Hub
    Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub

    Die Zeile mit OpenMoko kommt von meinem SKR.

    Als test ob ein Massenspeicher an usb anliegt kannst du ulzimativ
    ls /dev/sd*
    Senden. Korrekt ist
    /dev/sda
    oder noch mehr Geräte. Wenn keins für Linux sichtbar ist bekommtst du:
    ls: cannot access '/dev/sd*': No such file or directory

  • SKR ist angeschlossen, klar, das drucken geht ja.

    Also bei lsusb kommt das bei mir.
    Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0003 Linux Foundation 3.0 root hub
    Bus 001 Device 003: ID 1d50:6029 OpenMoko, Inc.
    Bus 001 Device 002: ID 2109:3431 VIA Labs, Inc. Hub
    Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub

    bei ls /dev/sda sieht es so aus:
    pi@RepetierServer:~ $ ls /dev/sda
    /dev/sda
     bei sdb und sdc kommt cannot access.

    Kann ich über ssh die Laufwerke irgendwie neu mounten oder so?
    Kenne mich mit Linux null aus.



  • Nutzt du unser image? Welche Version? Allem Anschein nach ist das Verzeichnis ja da aber wird nicht automatisch gemounted. Hab grad mit der letzten Version getestet da klappt das automounten. Wenn du
    ls /usr/local/Repetier-Setup/bin/
    eingibst solltest du:

    activateAP    basicFunctions  installWebcam2    mjpgStart      pingAlive        runAtBoot    startAllCams  usb-mount2  welcome      wlanscanner.cpp
    activateWLAN  firstRun        manageWifiAccess  monitorSyslog  prepareSnapshot  screensaver  usb-mount     usb-mount3  wlanscanner

    sehen. Aber es gab ein image da klappte das mounten nicht richtig. Also am besten auf das neueste Image aktualisieren.
  • Bei ls /usr/local/Repetier-Setup/bin/
    kommt bei mir das gleiche wie du geschrieben hast.

    Hab die Image 1_0_3V24 drauf, werde mal die neueste probieren.


  • V24 sollte eigentlich auch klappen. Hab das nicht geändert in V25.
    Ruf mal manuell
    sudo /usr/local/Repetier-Setup/bin/usb-mount
    auf und sieh ob er es mounted oder Fehler zurück gibt.
  • Hatte sogar schon die 1_0_4 drauf.

    Bei sudo /usr/local/Repetier-Setup/bin/usb-mount kommt kein Fehler, aber auch keine Bestätigung oder so.
    Welches Format muss die SD eigentlich haben? FAT32 geht oder?

  • Ich denke es muss sogar fat32 sein damit die Drucker Firmware das versteht. Wobei die sdfat library jetzt auch extfat kann, aber ob das bei Marlin aktiv wäre kann ich nicht sagen. Unser image kann fat32, exfat, ext4.
    War nach dem mount Befehl den
    /media/flash vorhanden? ls /media/flash oder mount sollten das ja zeigen. Eigentlich haben wir scripte die beim erkennen eines Spechermediums das skript aufrufen. Seh aber gerade das der korrekte aufruf
    sudo /usr/local/Repetier-Setup/bin/usb-mount add
    is.
    sudo /usr/local/Repetier-Setup/bin/usb-mount remove
    würde es wieder entfernen.

    ggf. direkt danach wenn es nicht klappt in /var/log/syslog nachsehen. Das ist das linux log für alles wichtige.
    tail -200 /var/log/syslog
    gibt die letzten 200 Zeilen zurück. Kannst du aber auch im server unter logs herunterladen.
  • Das kommt beim usb-mount add
    pi@RepetierServer:~ $ sudo /usr/local/Repetier-Setup/bin/usb-mount add
    <13>Mar 20 15:48:05 usb-mount: unmounting /media/flash
    umount: /media/flash: no mount point specified.
    rmdir: failed to remove '/media/flash': No such file or directory
    <13>Mar 20 15:48:05 usb-mount: mounting device /dev/sda1 in /media/flash
    mount: /media/flash: special device /dev/sda1 does not exist.
    <13>Mar 20 15:48:05 usb-mount: mounting device /dev/sda1 on /media/flash failed 0

    Wegen dem dem Log schaue ich dann noch.


  • mount: /media/flash: special device /dev/sda1 does not exist.

    das ist das Problem. Die anderen Meldungen sind egal. Wir mounten immer nur die erste Primärpartition.
    Wenn ich bei mir
    ls /dev/sda*
    eingebe sehe ich:
    /dev/sda  /dev/sda1

    sda ist das Speichermedium sda1 die erste Partition. Der Meldung zufolge gibt es die aber wohl nicht bei dir. Erklärt dann auch warum es nicht automatisch klappt. Am besten mal mit sdformat neu formatieren und noch mal testen.
  • So, hab die Karte mit SD Formatter neu formatiert, hat aber nichts gebracht.
    Ich vermute dass es an Marlin, bzw. der konfiguration liegt.
    Wenn ich das SKR direkt an den PC anschließe, kann ich auch nicht auf die SD zugreifen, früher ging das.

    Da du auch ein SKR hast, weisst du vielleicht die richtigen Settings, oder kannst du mir deine config.h und config_adv.h mal zeigen, dass ich die mal anschaue.
    Was ich dazu im Netz gefunden habe, bringt irgendwie nichts.
  • Ich hab noch die originale sd karte drin. Hab nur das nackte board und noch nichts damit gemacht.
    Aber wenn windows es auch nicht zeigt ist klar das es auch am pi nicht klappt. Ich denke die sd karte wird von Marlin zur verfügung gestellt. Wenn du nichts siehst ist da kein Marlin drauf? Sollte mit jeder Firmware für das board klappen. Also einfach eine erzeugen, auf die sd aufspielen und board starten mit firmware. Danach sollte dann auf das Laufwerk erscheinen.
  • Marlin ist drauf, benutze ja das Board schon länger.
    Aber hab's jetzt raus, war eine Einstellung in Marlin.
    Jetzt hat das mounten geklappt und die sda1 wird auch angezeigt.
    Vielen Dank für deine Hilfe!!
Sign In or Register to comment.