Verschiedene Wünsche

Hallo,
Gruß aus Berlin. Auf YT habe ich ein schönes Tutorial eines recht bekannten 3D Drucker Gurus gefunden und seine Lösung mir Eurer Software mit samt touch panel und Raspi nachgebaut. Musste ich früher das Ipad immer mit zum Drucker tragen, habe ich den touch screen gleich anbei. Tolle Software, tolle Lösung. Auch habe ich durch Euren schönen Corona-Rabat einen guten Preis bekommen, danke dafür.
Einige Features fehlen mir allerdings etwas:

1. Da mein Drucker auf dem Dachboden steht, sind die Druckzeiten starken Temperaturschwankungen ausgesetzt. Folge: Wraping wenn es kalt ist. Das habe ich bisher durch Deaktivieren des Lüfters und manueller Lüftersteuerung behoben. Das geht zwar bei RS auch, nur lassen sich die Steuerinformationen im GCode für den Lüfter nicht gänzlich deaktivieren und komplett auf manuell umschalten. Beinhaltet der GCode ein Steuersignal für den Lüfter, wird der manuell eingestellte Wert überschrieben. Hier wäre ein kleiner Schalter an der Lüftersteuerung hilfreich.

2. Fortschrittsanzeige irreführend. Ihr solltet die Berechnung der Fortschrittsanzeige an der Zeit festmachen. Die bisherige Berechnung ist irreführend, weil bei bestimmten Druckobjekten bspw. 15% in der ersten Hälfte der Druckzeit und in der zweiten Hälfte dann ggf. die restlichen 85% angezeigt werden.... Wäre ME sinnvoll.

3. Customizing der Dashboards. Schön wäre es weiterhin, wenn man bestimmte Informationen optional zu den Dashboards hinzu schalten könnte. Mir fehlt bspw. neben der Anzeige der verbleibenden Zeit (ETE) die schon vergangene.

4. Anzeige Fortschritt im Browsertitel. Endgeil wäre die Anzeige des Fortschritts im Browsertitel, s.d. statt "Repetier-Server" im Reiter des Browsers bspw. die ETA und der Fortschritt in % angezeigt wird.

Danke Euch
Hans

Comments

  • 1. Gibt es in neueren versionen zumindest. Im Lüfter dropdown die checkbox permanent anklicken dann werden M106/M107 im gcode blockiert.
    2. Entweder oder - wechseln verwirrt. Wir haben ja die Zielzeit, fortschritt ist aber denke ich Zeile von x zeilen also anteil des gedruckten g-codes.
    3. Das wird zu kompliziert. Muss ja auch alles zum aktuellen Modus und Status passen und noch passen.
    4. Bin mir nicht sicher. Dann muss ich auch noch sagen für welchen Drucker das gilt wird eine lange Titelzeile. Das passt ja jetzt schon nicht in ein Tab weil Chrome die Breite ja auch begrenzt. Nur beim Hover wäre es dann wirklich sichtbar. Ich hab mir mal gedacht eventuell ein neues Fenster das immer oben steht mit dem Inhalt des Druckermenüs als info für die, die es ständig im Blick haben. Wäre denke ich viel praktischer.
  • Cool, schnelle Antwort, Danke :)
    1. Cool, muss wohl mal ein Update machen ;)
    2. GCode is für den Drucker, Prozent und Zeit für den User. Den Progress am Gcode festzumachen ist für den Drucker wahr, für den User nicht....ME. GCode is nerdy^^
    3. Joar, Herausforderung ;) 
    4. Nee, ich meine nur "[Logo] 11:27  34%" o.ä. Das passt in jeden Tab. 

    Danke und Gruß
    Hans
  • Hi,
    3 Fragen hätte ich noch.

    1. Bei mir wird auf dem touch screen angezeigt, dass immer mit layer 3 begonnen wird, auch werden als layer Gesamtanzahl immer die laut Cura tatsächliche Anzahl von layers plus 2 angezeigt. Hab ich hier irgendeine Einstellung übersehen?
    2. Vorheizen von Remote. Ich starte den Server über eine schaltbare Fritzsteckdose von remote, auch lade ich die Inhalte remote hoch. Kann man den Drucker auch remote ala "Alles vorheizen" vorheizen oder muss man die Heizung für Nozzle und Bett separat aktivieren?
    3. Ein FTP remote client oder ein SMB client wären noch cool :)

    Danke Euch
    Hans
  • 1. Nein. Im Server ist jede Extrusion auf einer anderen Höhe ein Layer. Wenn du abe rim start g-code eine wurst auf z0.3 druckst und dann runtergehst für den start hast du gleich einen extra layer den Cura nicht zählt. Ist also ok.
    2. In der Druckerkonfiguration kannst du g-code scripte erstellen. Schreib eins mit Vorheizbefehl für alle, meinetwegen sogar noch mit homing und kurz über bett warten. De erscheint dann in der Konsole und in manueller Kontrolle zum auswählen.
    3. Du kannst nicht einfach Dateien reinschieben, das merkt der server nicht und wandelt die auch nicht selbst um. Nutz Repetier-Server Monitor wenn du automatischen upload beim speichern aus Cura brauchst. Must nur ein upload Verzeichnis wählen und dann werden Dateien darin hochgeladen.
  • Danke Dir :) 

    Gruß aus Bärlin
  • Hallo in die Runde,
    habe gerade mal mitgelesen und wollte nur sagen, daß ich das mit dem Server Monitor (Punkt 3) und dem Upload Verzeichnis noch gar nicht wusste und eine super Sache ist. Da mein Drucker im Keller steht bin ich schon x-mal wieder hoch, weil ich vergessen hatte die Datei von Cura auch noch hochzuladen.

    Super Sache, toller Job!!!
    Viele Grüße
    Florian
  • BTW, ich hab schon mehrfach eine Uhr auf dem touch screen vermisst, muss nicht groß sein. Vielleicht nur digital, vierstellig, oben links in der Ecke auf dem Balken. 

    Danke Euch
  • Hi,
    Ich benutze repetier server mit meiner kleinen drucker farm und komme auch echt gut damit klar aber es gibt eine Sache die man meiner Meinung nach verbessern könnte. Ich habe 10 Drucker darüber laufen und demnach auch viel anzustellen. Jetzt wäre es viel praktischer wenn man in ein Projekt rein geht, bei einem g code auf drucken klickt und jetzt nicht einen drucker anwählen kann und dann verschwindet die Liste wieder und man muss wieder drucken klicken und wieder nen drucker auswählen sonder ne Liste und dann mehrere Drucker anticken kann und dann wenn man .... viele Drucker angwählt hat so einen button drucken und dann starten sofort .... Drucker. Bei 2 Druckern ist das noch ziemlich egal bei 10 ist es ziemlich nervig die ganze Zeit wieder auf g code drucken zu klicken. Wenn ich irgendetwas übersehe schreibt mir gerne sonst wäre es cool, wenn es ein update geben würde.
    Liebe Grüße
    Fynn
  • Stellt sich aber die Frage wie viele User immer 10 mal den gleichen druck auf allen identischen Druckern am pi geichzeitig starten wollen. Passiert vermutlich nur bei Massenproduktionen denke ich. Muss ich drüber nachdenken.
  • Ich hänge mich hier mal dran...
    Vorweg, super Software, macht einem das Leben echt einfacher :)

    Ich hab zwei Drucker am Repetier mit dem 7“ Display. Was mich da echt kirre macht ist, dass ich nicht auf Anhieb sehe welchen Drucker ich grad steuere. Ich muss immer erst zurück in den Status, da in den anderen Fenstern der Drucker-Name nicht steht.
    Bekommt man den irgendwie noch unter? Oder jeder Drucker eine eigene GUI-Farbe würde mir auch gefallen.

    Ein Button im linken Menü, zum schnellen Druckerwechsel, wie in der Webansicht am Handy, fände ich auch klasse.

    Viele Grüße
    Patrick
  • Das ist verdammt schwierig. Bedenke das mache das Interface mit 3.5 Zoll displays sehen wo ich schon oben die Temperaturen wegfallen lasse. Manche haben da noch eine Heizkammer Anzeige was mehr platz kostet. Der platz des Druckernamens wird ja mit der Funktion ersetzt.
    Farben sind auch schwierig weil die im css hinterlegt sind und nur einen Teil einfärben sieht auch je nach Farbe nicht gut aus.
    Bei größerem Display könnte man es links oben anzeigen. Aber viele Namen sind zu Lang dafür. Man könnte noch einen 2 Druckernamen eingeben können - Tiny name oder so. Damit er links oben in die Status bar passt. Und wenn leer dann die ersten 8 Zeichen des normalen Namens. Der würde dann direkt über der Uhrzeit stehen (ist neu).
  • Hi,
    danke für die schnelle Rückmeldung. Klar hat nicht jeder 10 Drucker, aber ich glaube das viele sich solangsam eine kleine fram aufbauen. Der wichtigste punkt aber es ist kein downgrade für Leute mit nur einem drucker aber ein upgrade für Leute wie mich. So oder so es ist ne wirklich geile Seite die für 60€ eigentlich günstig ist und das wird aufjdenfall ne Emphelung auf meinem Youtube Kanal.
    LG
    Fynn
  • Vielen Dank für die ausführliche Antwort.
    Ich verstehe schon dass man da immer nen Kompromiss gehen muss. Für den Kurznamen würde mir eigentlich schon 4 Zeichen reichen (wie beim Export im Dateinamen bei Cura).
    Die 3.5“-Displays vergisst man schnell wenn man am 7“ so viel Platz hat :)

    Viele Grüße
    Patrick
  • Denke hab 2 Lösungen gefunden die gehen. Können in den Einstellungen demnächst aktiviert werden und eine klappt auch bei 320x240 pixel.
  • Ich hab in der neuen Version grad die Option gefunden! Vielen Dank, das is echt super!
  • Mannen, vielen dank für die neue Version. Ist zwar schon ein paar Tage her, aber egal. Sind ein paar gute Sachen dabei, good Job. Das weckt nun Begehrlichkeiten ;o)

    1. Schön wäre eine Fortschrittsanzeige pro Layer in der Web-Ansicht und im Monitor, s.d. man sieht, wie lange ein Layer druckt und an welcher Stelle er sich im Mom befindet, idealerweise unter control printer
    2. Schaltet man in der Webansicht oder im Repetier Monitor auf dem PC oft auf den Reitern herum, merkt sich das System unter control printer weder den Zoom-Zustand noch die bereits gedruckten Bereiche pro Layer. Kann man das irgendwie einbauen?
    3. Auf dem Touch screen kann bei verschiedenen Bereichen, bspw. den Temperaturen, Fluss oder Lüfterdrehzahl selbst numerische Werte eingeben, soweit so gut. Zwei Sachen hierzu, die das Leben leichter machen würden:
     a) Öffnet man das Dialogfeld, muss man immer zuerst oben manuell den voreingestellten Wert löschen, bevor man einen neuen eingeben kann. Das ist ME überflüssig, da man den Wert beim Öffnen des Dialogfelds sowieso ändern will. Kann man den voreingestellten Wert oben beim Öffnen nicht wie bspw. unter Windows bereits markieren, s.d. er bereits automatisch bei Eingabe eines neuen Werts gelöscht wird?
    b) Bei den Dialogfenstern sind bereits einige feste Werte neben dem Zahlenblock dabei, die Idee ist sehr gut. Leider sind diese tw. wenig nützlich für mich, wenn ich bspw. den gleichen GCode für verschiedene Materialien nutzen will. Schön wäre es, wenn man sich diese Felder selbst mit Wunschwerten belegen könnte oder Button mit "-5°" "+5°" oder "-5%" "+5%" vorhanden wären.

    Danke Euch für Eure Mühe!!! 
    Hans

  • 1. Die info haben wir derzeit nicht. Die aktuelle Position ist ehrlich gesagt nicht ermittelbar da die Drucker die bewegungen Puffern und mit Zeitversatz ausführen. Was man in Kontrolle sieht ist daher mehr was wir gesendet haben als wo er ist. Kann je nach konfiguration schon mal mis zu 35 Moves im voraus sein. Mit etwas aufwand könnte man die Layerzeit ermitteln, mal sehen ob ich  das demnächst noch integriere. Ist nämlich auch nicht so ganz ohne weil wir nicht die info Datei drucken sondern den gcode.
    2. Verstehe was du meinst. Beim verlassen wird das element zerstört und vergisst alles. Wenn man nur mal was gucken wollte ist das störend. Andererseits ohne druck oft gut weil man dann das nicht will. Neuer Druck neues Glück sozusagen. Also vielleicht nur für den aktuellen Druck lassen und wenn er nicht mehr läuft im Ausgangszustand starten damit man nicht rauszoomen muss.
    3.
    a) Für rauf/runter braucht man den Wert, aber da könnte man aufs löschen verzichten. Ich denke du has recht das löschen bei Eingabe meist schneller ist. Und ich könnte bei klick auf die anzeige die Markierung invertieren.
    b) Die 4 Werte sind die ersten 4 Materialien die in der Druckerkonfiguration angegeben sind, sind daher Konfigurierbar.
  • Moin,
    danke für Deine Antwort.

    1. Verstehe. Aber kann man hier den GCode für das Ändern des Z-Wertes nicht als Trigger für einen "Neuen Layer" nutzen, ginge das evtl.?
    2. So in der Art. Meistens springt man aber während EINES Drucks hin und her. Hier wäre mglw. evtl. auch die Änderung des Z-Wertes der Trigger für das Überschreiben/Löschen der alten Werte.
    3. Wäre toll, wenn das mit dem Löschen oder "Vormarkieren" klappt :)

    Danke Dir
    Hans
  • 1. Den aktuellen Z layer sieht man ja. Das Problem ist die restdauer im layer.
    2. Nein, beim Druck ändert sich z ja auch ständig. Willst ja nicht das er im Druck zurück springt. Ich will nur zurück springen wenn sich der Job geändert hat. Also von auf kein oder kein auf neuen.

  • Wunderbar umgesetzt, 2 und 3a :)
    Danke Bro!
  • Hi,
    wieder mal ein Wunsch ;) ich habe Euer Prog auf einem Raspi 4 am Laufen und steuere einen Artillery sidewinder X1 damit. Soweit so gut. Was fehlt, ist der Support für den Filament Sensor.
    Wünschenswert wäre, hier eine Ünterstützung des Sensors in der Software zu realisieren, bspw. durch Belegung einiger der Pins auf dem Raspi, s.d. man ggf. den Sensor direkt mit dem Raspi verbinden kann.
    Ich stelle mir das so vor, dass Ihr evtl. einfach 2 Pins am Raspi belegt. Einstellmöglichkeiten: Aus, Offen bei Verlust des Filaments, Geschlossen bei Verlust des Filaments. So werden alle möglichen Sensoren unterstützt. Weiterhin könnte man überlegen, ob man weitere Einstellungsmöglichkeiten zurVerfügung stellt, wenn der Fall des Filamentverlusts eintritt, bzw. "Pause Druck, Pause Druck und Nachricht, Druck abbbrechen,... evtl. könnte man auch einen akustischen Alarm über den Lausprecheranschluss ausgeben...

    Machbar?

    Danke und Gruß
    Hans
  • Du hinkst etwas hinterher:-)
    Problem ist das die Sidewinder Firmware keine Meldung über serielle Schnittstelle ausgibt, und der Sensor so nicht erkannt werden kann. Hab dann für meine X1 den Sensor mit dem pi verbunden und wie in
    https://www.repetier-server.com/gpio-tutorial/
    die gpio einträge definiert. Damit erkennt jetzt der pi den Sensor bereits intern im server. Mit dem selben Trick kann man auch extra Knöpfe oder leds steuern. Ab 1.0.5 wird die GPIO anzeige auch auf dem Touschscreen vorhanden sein, aber für den Filamentsensor erst mal unerheblich.
  • Ich bin über 50, da brauchts manchmal'n tickn länger ;)
    Kannst Du evtl. Deine Einstellungen für den X1 teilen, dann brauch ich hier nicht ewig und drei Tage fummeln.... Dank, Dank und immer wieder nur Dank.
     Gruß ausse Berlina Ecke
  • Unter "Run G-Code on change" ist genau mein Filamentbeispiel. Pin kommt halt drauf an wo do ihn rein steckst. Für die Pinbelegung hab ich gegoogelt gehabt und ein video dazu gefunden. Einer 3.3V, einer gnd einer pin aber je nachdem ob man es oben oder unten abgreift ändert sich das.
  • edited June 9
    Ah, cool. Und wie hast du die pins am Sensor angeschlossen? Bei meinem alten Drucker waren es nur zwei Kabel mit schalter, bei X1 ist aber irgendwie noch eine blaue led drin...

    Edit meint: BTW, hier hast Du auch Klipper hinterlegt, bei mir löpt Marlin. Macht das einen Unterschied?
  • ist der sensor bei dir genau so geschaltet?
    http://hansheld.com/stuff/fil_sens.jpg
  • Vermutlich, ist ja der gleiche sensor. Nur hat mein Kabel ganz andere Farben und wie gesagt ich greif es unten am Stecker ab und da hat sich das noch mal gespiegelt. Aber hab gesehen du hast den anderen Eintrag ja gefunden mit der Belegung die ich hatte.
  • Ok, gonna check it out.
    Macht es einen Unterschied, ob Klipper (in Deinem Screenshot) oder Marlin?

    Thx & Gruß
  • Das ist nur wie ich den Drucker genannt habe bei dem es erscheint.  Firmware ist egal da wir es ja unabhängig von der Firmware steuern.
  • Ok, ich bastel das mal zusammen. Bin gespannt... also + auf 3.3V (Pin1), - auf Masse (Pin39) und Signal auf GPIO21 (Pin40)...
Sign In or Register to comment.